Zimba

Luffes Gård, Storegade 18H, 4780 Stege, Dänemark - Tel: 29800909 - E-mail: mail@barf-moen.dk - Geöffnet: Mittwoch - Freitag 11 - 17, Samstag 10 - 14

 

Vorteile der BARFens:

 

Die nicht erhitzten BARF-Produkte bieten viele Vorteile für Ihr Tier:

 

  • Gesunde Haut, glänzendes Fell
  • Kein schlechtes Geruch aus dem Maul oder Magen
  • Saubere, gesunde Zähne
  • Gesundes Immunsystem
  • Selten krank
  • Saubere und gesunde Ohren
  • Weniger und eher fester Stuhl
  • Harte Knochen und Krallen
  • Längeres und gesünderes Leben
  • Keine Magenschmerzen
  • Länger leistungsfähig
  • Keine Allergien

 

 

 

Kunst und BARF

 

Im Zentrum von Stege liegt Luffes Gård,ein fantastischer Ort mit viel Charme und Flair. Die Gallerie SOLBY KUNST & DESIGN zeigt u.a. Kunst von Jane Solby, aber hier wird auch BARF für Hund und Katze verkauft.

 

Sie können hier folgende Produkte finden:

 

  • Große Auswahl anTiefgekühltes Fleisch und Knochen
  • Easybarf* - 99,2% getrocknetes Fleisch und Knochen – die einfache Lösung
  • Große Auswahl von Leckerlis
  • Ein Angebot an Nahrungsergänzungsmitteln

 

Luffes Gård liegt in der Nähe der Busstation; ein groβer Parkplatz befindet sich am Hintereingang zum Hof, Søndersti 3.

 

*Mehr Information über Easybarf siehe auf https://www.easybarf.com

 

See current news on:

Ihr Hund ist kein Pferd!

 

Wölfe und Hunde haben dasselbe Verdauungssystem – sollten sie nicht auch dasselbe fressen?

 

Wenn Wölfe ihre Beute erlegt haben, brechen sie meist zuerst den Bauch auf und fressen die Innereien wie Magen, Herz, Lunge und Leber.

 

Der Magen steht hoch im Kurs und wird mit großer Lust gegessen. Er ist aus sehr zähem Gewebe, und der Wolf beißt und schüttelt ihn, um Löcher in die Magenwände zu bekommen. Beim Schütteln kann man sehen, wie der Mageninhalt aus den Löchern rausfliegt; einige meinen, das es bedeutet, dass die Wölfe den Mageninhalt nicht fressen. In der Regel wird jedoch der gesamte Mageninhalt gefressen, allerdings in solchen Gegenden, wo große Nahrungsressourcen existieren (z.B. im Yellowstone), wird der Mageninhalt oft zurück gelassen.

 

Erst nach den Innereien wird das Fleisch des erlegten Tieres gefressen, und da des Magen des Wolfes bis zu 30 % des Gewichts des Tieres aufnehmen kann, ist es nicht selten, dass ein Wolf von 35 kg Gewicht 12 – 14 kg Fleisch auf einmal fressen kann.

 

Diese Menge Nahrung bleibt zwei bis vier Stunden im Magen und wird von dort zur weiteren Verwertung in den Dünndarm weitergeleitet. Danach wird der Wolf wieder zum Beutetier zurückkehren und noch einmal dieselbe Menge Fleisch fressen, und so kann sich das fortsetzen, bis das ganze Beutetier verschwunden ist.

 

Das BARF – Prinzip:

 

  • B.A.R.F. bedeutet Biologisch artgerechte Rohfütterung ("Biological appropiate raw food“)
  • Besteht aus Gefrierfleisch oder Easybarf*
  • Wenn Sie mit Ihrem Tier zu barfen beginnen, soll es zunächst einen Tag fasten
  • 1 Fastentag pro Woche zur Produktion von Insulin
  • 1 Tag nur Knochen geben
  • Nie Fleisch oder Knochen vom Schwein
  • Füttern sie nie erhitztes/gekochtes Fleisch oder Knochen
  • Geben Sie niemals Öl
  • Kein Gemüse, aber ergänzend Vitamine

 

Bleiben sie ruhig, Ihr Hund wird kein blutrünstiges Raubtier, wenn er rohes Fleisch bekommt, er wird nur fröhlich und gesund!